TrustCloud VideoID Nicht Unterstützt

Self-Service-Video-Identifikation für digitale Nutzer.

Die nicht unterstützte Videoidetifikatin von TrustCloud ermöglicht den Authentifizierungsprozess automatisch, ohne dass ein Videoagent ihn überwachen oder verwalten muss, und ohne dabei die Qualitätsstandards zu verlieren, die die unterstützte Videoidentifikation ebenfalls bietet. Auf diese Weise greift der Nutzer auf den Videoanruf zu und vervollständigt ihn, wann immer er es wünscht, ohne Voranschreibungen und mit voller Autonomie.

Der automatisierte Prozess zeigt dem Anwender anhand von Text und intuitiven grafischen Hinweisen schrittweise, wie er die Abfolge der Aktionen abschliessen und das Endergebnis der Überprüfung sowie alle während der Überprüfung auftretenden Vorkommnisse mitteilen kann.

Schritt für Schritt, durch Text und intuitive grafische Anzeigen, der automatisierte Prozess weist den Nutzer darauf hin, wie die Folge von Aktionen abzuschliessen ist; sowie das Endergebnis der Überprüfung und alle während der Prüfung auftretenden Ereignisse.

Auch wenn kein erfahrener Videoagent anwesend ist, werden alle nicht betreuten Sitzungen durch ein Back-Office-Audit abgesichert, das die Gültigkeit und Qualität der durchgeführten Videoidentifikation sowie die Rechtsgültigkeit der aufgezeichneten Beweismittel sicherstellt (sofen dies nach den örtlichen Vorschriften erforderlich ist).

Die unterstützte Modalität von TrustCloud VideoID beschleunigt die Videoidentifikationsprozesse dank seiner Betriebsautonomie weiter und ermöglicht dem Endnutzer einen Self-Service, der rund um die Uhr an jedem Tag des Jahres zur Verfügung steht. In dieser Hinsicht ist es besonders wirksam für die am stärksten digitalisierten Personen und für weniger komplexe Überprüfungen. In Fällen, in denen die Überwachung eines Videoagenten erdorderlich wird, wie z.B. bei einer Risikositzung ider bei Benutzerfreundlichkeitsproblemen, integriert TrustCloud VideoID on-the fly einen professionellen Videoagenten von Branddocks, um den Anruf zu unterstützen und alle Probleme zu lösen.

Videoidentifikationsprozess Nicht Unterstützt

1. Der Kunde ruft den Videoidentifizierungsprozess über den TrustCloud-Dienst auf.

2. TrustCloud aktiviert alle Prozesse des Dienstes und gibt einen Link zur Ausführung der Videokonferenz zurück.

3. Der Kunde führt den Link aus und die Aufzeichnung beginnt.

4. Das System fordert den Kunden auf, ein Foto der Vor- und Rückseite seines Personalausweises, ein Foto seines Gesichts (Selfie) und einen Lebensanchweis zu machen.

5. Nach der Videoidentifizierung werden alle zugehörigen Events und Dienste aktiviert.

6. Die Beweise werden über die API der Video-Plattform erfasst und Benachrichtigungen an den Kunden gesendet.

7. Diese Beweise werden sicher (unter Verwendung physischer und kryptografischer Maßnahmen) in der TrustCloud Vault-Datenspeicher gespeichert, der dem Kunden über die TrustCloud-Plattform zur Verfügung gestellt wird, und Benachrichtigungen werden an den Kunden gesendet.

Vorteile von VideoID Nicht Unterstützt

TrustCloud VideoID nicht unterstützt Endbenutzern eine autonome, agile, einfache und höchstverfügbare Videoidentifikation, auf die sie von jedem Gerät mit integrierter Kamera und Internetverbindung aus zugreifen können. Gleichzeitig erhöht die nicht unterstützte Videoidentifikation die Leistungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmens, da sie einen Authentifizierungsprozess der neuesten Generation automatisiert, ohne dabei die geforderten Sicherheits-, Präzisions- und Vertrauensstandards zu verlieren.

Hier sind weitere Vorteile, die TrustCloud VideoID bietet, wenn Sie nicht unterstützt werden:

  • Funktioniert autonom 24/7/365.
  • Es hilft Unternehmen, viel Zeit und Ressourcen zu sparen, nachdem sie Prozesse automatisiert haben.
  • Ermöglicht es Unternehmen, die Sicherheitsschichten für jede Sitzung zu entwerfen, von einfachen Identifikationsprozessen bis hin zu verstärkten Authentifzierungssitzungen (SCA).
  • Beschleunigung der Identifikationsprozesse und Überprüfung beim Betrieb ohne Videoagenten und Verzichten auf vereinbarte Termine zwischen den Parteien.
  • Wenn die Situation es erfordert, könnenabgestufte Videoanrufe on-the-fly in Sitzungen umgewandelt werden, die von einem erfahrenen Videoagenten unterstützt werden.
  • Verbessert die Besnutzererfahrung unter den am meisten digitaliserten Menschen und bietet ihnen einen ununterbrochenen Service auf jedem ihrer bevorzugten Geräte.