TrustCloud BioID

Was ist Biometrie?

Biometrie (aus dem Griechischen bios – Leben und metron – Messung) ist die automatisierte Studie zur eindeutigen Erkennung von Menschen auf der Basis von einem oder mehreren Verhaltensmerkmalen bzw. intrinsischen physikalischen Merkmalen.

Fingerabdrücke, Netzhaut, Iris, Gesichtsmuster, Handvenen oder Hand-Innenflächengeometrie stellen Beispiele für (statische) physikalische Merkmale dar, während Beispiele für (dynamische) Verhaltensmerkmale die Unterschrift, den Gang und oder das Klicken umfassen.

Die Biometrie zielt daher darauf ab, eine Person anhand ihrer körperlichen Merkmale oder Verhaltens-Merkmale zu identifizieren.

TrustCloud BioID

TrustCloud BioID bietet die Möglichkeit zur Identitätsprüfung und Umwandlung von biometrischen Mustern des Benutzers.

Durch die Aufnahme eines Selfie, die Erfassung seiner Stimme oder anderer Optionen extrahiert TrustCloud BioID die Hauptmerkmale und wandelt sie in ein Muster um, das je nach Anwendungsfall auf veschiedene Weisen verwendet wird.

Im Falle des Selfie beim ersten Durchführen des Prozesses wird ein biometrischer Datensatz erstellt, um ihn in Zukunft bei den folgenden Authentifizierungen zu vergleichen und dem Benutzer den Zugriff auf eine Anwendung oder die Durchführung einer bestimmten Transaktion zu ermöglichen.

Mit dieser tokenisierten und verschlüsselten Rolle, die eine Dateigrösse von nur 6 KB hat, ist es nicht nötig, das Bild zu senden. Dank des Lebendigkeitsdetektors werden sichere Zugriffe und Transaktionen durchgeführt, wodurch phising, Identitätsdiebstahl und Man in the Middle vermieden werden.

Biometrische Identifizierung

TrustCloud BioID vergleicht 30.000 Punkte auf dem Gesicht und erreicht damit eine Erfolgsquote von 99,998%.

Das Foto wird nicht an die Bank gesendet.

Rolle mit intelligentem Lernen

Reduziertes Datenvolumen der Rolle

Foto- und Video-Detektor

Verschlüsselte und tokenisierte Rolle

Verhindert phishing, Identitätsdiebstahl und Man in the Middle